zurück

Hannchen Mandelbaum, geb. Oppenheimer

 
geboren am 25.09.1866 in Theilheim b.Schweinfurt
Straße  Weingartenstraße 6
Stadtteil Sanderau
Deportationsdatum23.09.1942
Todesdatum30.06.1944
TodesortTheresienstadt
   
deportiert am 23.09.1942 nach Theresienstadt und dort am 30.06.1944 ermordet
   
Hannchen Mandelbaum stammte aus einer Lehrerfamilie und setzte durch ihre Heirat mit Aron Mandelbaum gewissermaßen eine Familientradition fort. Aron und Hannchen M. heirateten 1893 in Würzburg, also sieben Jahre nachdem Aron sein Lehrerexamen absolviert und seine Anstellung an der jüdischen Volksschule in Würzburg gefunden hatte. Das Ehepaar hatte drei Kinder, Recka, geb. 1895, Klara, geb. 1896, und Hermann, geb. 1901.
Recka ließ sich nach dem Medizinstudium in München, Bonn und Würzburg in ihrer Heimatstadt als Ärztin nieder. 1940 emigrierte sie wie ihr Bruder Hermann in die USA. Herrmann hatte Mathematik studiert und war Gymnasiallehrer in Würzburg geworden. Klara war in Fürth verheiratet. Aron und Hannchen M. konnten also mit ihren Kindern sehr zufrieden sein und hatten als Eltern Erfolg gehabt.
Über Hannchens Leben wissen wir sonst leider wenig.
Am 23. September 1942 wurde Hannchen Mandelbaum zusammen mit ihrem Ehemann nach Theresienstadt deportiert. Sie überlebte ihn dort um anderthalb Jahre und verstarb am 30. Juni 1944.
   
Quelle Staatsarchiv Würzburg, Gestapoakte 6859, 6866;
Reiner Strätz, Biographisches Handbuch Würzburger Juden 1900-1945, Würzburg 1989, S. 367 f., 423 f.;
Gedenkbuch Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Deutschland 1933-1945, http://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/923930 (21.06.2016);
Yad Vashem – The Central Database of Shoa Victims’ Names, Gedenkblätter, http://yvng.yadvashem.org/nameDetails.html?language=en&itemId=1793118&ind=1 und http://yvng.yadvashem.org/nameDetails.html?language=en&itemId=871374&ind=3 (21.06.2016);
Datenbank der Holocaust Opfer aus den böhmischen Ländern und von Häftlingen im Theresienstädter Ghetto aus Europa, http://www.holocaust.cz/de/opferdatenbank/opfer/23455-hannchen-mandelbaum/ (21.06.2016);
Deportation der jüdischen Bevölkerung aus dem Deutschen Reich. Würzburg - Theresienstadt, Abfahrtsdatum: 23.09.1942, http://www.statistik-des-holocaust.de/II26-15.jpg (10.06.2016).
Autorin / Autor Hans-Peter Baum
Paten
   
zurück